Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften statt. Bitte beachten Sie die Hygienemaßnahmen vor Ort. More details

Wenn Insekten über Leichen gehen

Marcus Schwarz  

Hohgarten 4
78224 Singen

Tickets from €7.00 *

Event organiser: Kultur und Tourismus Singen, Hohgarten 4 , 78224 Singen, Deutschland

Select quantity

1. Kategorie

Normalpreis

per €7.00

Total amount €0.00
* Prices incl. VAT plus €2.00 Service charges and delivery costs per order

Information on concessions

---
print@home
Mobile ticket
Delivery by post

Event info

Veranstalter: vhs Landkreis Konstanz e.V.

Der forensische Entomologe Marcus Schwarz und seine spektakulärsten Fälle in der Rechtsmedizin

Als Kinder beim Spielen im Wald eine Leiche finden, weist alles auf Mord hin. Der genaue Todeszeitpunkt
ist entscheidend. Der forensische Entomologe Marcus Schwarz wird gerufen, um die brennendsten
Frage zu klären: Wie lange lag die Leiche schon dort? War es Selbstmord? Und was verraten
ihm die Fliegen, die stets als erste am Tatort sind?

Immer öfter gelingt es dem Insektenforscher, spektakuläre Fälle aufzuklären. Denn wenn jemand stirbt, feiert die Natur ein „Festbankett“ – diese Tatsache ist aus vielen Krimis und Serien ja bekannt. Im Rahmen dieses Vortrags schildert der bekannte Entomologe spannend und aufschlussreich einige seiner spektakulärsten Fälle aus seinem gleichnamigen Buch.

Marcus Schwarz, 1987 geboren, studierte Forstwissenschaften in Dresden. Seine Leidenschaft für Forensik und Kriminologie machte er zum Beruf; heute arbeitet er am Institut für Rechtsmedizin Leipzig als forensischer Entomologe. In einer Vielzahl von Fällen – zumeist bei Tötungsdelikten – hilft er deutschlandweit der Polizei und den Staatsanwaltschaften und bildet außerdem Polizisten und Studenten in seinem
Fachgebiet aus.

Event location

Stadthalle Singen
Hohgarten 4
78224 Singen
Germany
Plan route
Image of the venue location

Zwischen Vulkan und Bodensee, am Rande der Singener Innenstadt lädt die Stadthalle mit einem bunten Programm und großem Platzangebot zum Genießen ein. Stars der Unterhaltung wie Dieter Nuhr oder Tedros „Teddy“ Teclebrhan locken mit feinstem Humor, Pop-Artists wie Amy Macdonald oder die Wise Guys sorgen hier für unvergessliche Momente.

Seit 2007 hat die Stadthalle Singen ihre Pforten geöffnet. Die große Platzkapazität, bis zu 1900 Besucher pro Veranstaltung, eine große Bühne mit Orchestergraben und modernste Technik machen Veranstaltungen aller Art möglich. Damit hat sich die Stadthalle zu einem der wichtigsten Veranstaltungsorte der Region entwickelt. In nur fünf Jahren strömten rund 350.000 Besucher in die Stadthalle. Unter der Leitung des Eigenbetriebs Kultur& Tourismus Singen hat die Stadthalle schon längst überregionales Interesse geweckt. Denn hier wird nur die Crème de la Crème der Unterhaltungskünstler aufgeboten. Erstklassige Schauspieler, Musiker, Kabarettisten und Tänzer sorgen für das Rund-um-sorglos-Paket.

Die Stadthalle Singen ist ein Publikumsmagnet. Es führt kaum ein Weg an ihr vorbei, wenn man nach kulturellen Leckerbissen Ausschau hält. Hier können Sie unvergessliche Momente erleben – garantiert!

Hygiene concept

Einlass-Bedingungen:
Besucher der Stadthalle Singen müssen geimpft oder genesen und getestet sein (zertifizierter Schnelltest, 24h gültig, oder PCR-Test, 48h gültig).
Kindergartenkinder und Kinder, die noch nicht eingeschult sind, sowie Schülerinnen und Schüler bis 17 Jahre gelten als getestet (Nachweis, z.B. Schülerausweis, erforderlich) und haben (auch ohne Impfung) Zugang zur Stadthalle.
KEINEN zusätzlichen Testnachweis vorlegen müssen:
Personen, die eine Boosterimpfung erhalten haben, Geimpfte mit abgeschlossener Grundimmunisierung, wenn seit der letzten erforderlichen Einzelimpfung nicht mehr als drei Monate vergangen sind, sowie Genesene, deren Infektion nachweislich maximal drei Monate zurückliegt (Entsprechender Nachweis muss vorgelegt werden)

In allen Innenräumen gilt zu allen Zeiten die gesetzliche Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske.

Es wird emfpohlen, weiterhin einen Mindestabstand einzuhalten.

Grundsätzlich gelten die Verordnungen des
Landes Baden-Württemberg.