Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften statt. Bitte beachten Sie die Hygienemaßnahmen vor Ort.

Othello, der Schwatte von Datteln - Eine Wochenmarkt-Komödie

Wilhelmstraße 26
44649 Herne

Tickets from €18.90 *
Concession price available

Event organiser: Mondpalast GmbH & Co. KG, Wilhelmstr. 26, 44649 Herne, Deutschland
* Prices incl. VAT plus €2.00 Service charges and delivery costs per order

Tickets


Event info

Eine Wochenmarkt-Komödie frei nach Shakespeare von Sigi Domke: Auf einem Wochenmarkt war nun wirklich jeder schon mal. Oder? Falls nicht, wäre das noch ein Grund mehr, den Mondpalast zu besuchen. Da steht nämlich einer auf der Bühne, mit all den Originalen, die so ein Markt zu bieten hat, gerade im Revier. Unser Othello heißt eigentlich Marcello, ist neu auf dem Markt und mit seinem Südfrüchte-Stand die Attraktion schlechthin.

Wir befinden uns nämlich tief in den 1950er-Jahren. Mona, die Tochter des Kartoffelhändlers, ist sofort hin und weg, und das beruht auf Gegenseitigkeit. Aber leider gibt es auch hier, wie bei Shakespeare, einen Jago, der Marcello in Eifersüchteleien treibt, bis alles im Chaos endet. Wie bei Othello eben, nur sehr, sehr komisch!

Event location

Mondpalast
Wilhelmstraße 26
44649 Herne
Germany
Plan route
Image of the venue location

Der Mondpalast in Herne ist ein beliebtes Volkstheater, das seit 2009 in einem altehrwürdigen Gebäude in der Wilhelmstraße in Wanne-Eickel seinen Sitz hat. Die Theaterstücke stammen aus der Feder von Hausautor Sigi Domke und werden unter der Regie von Thomas Rech aufgeführt. Der Mondpalast ist wichtiger Teil der Kulturlandschaft rund um den Ruhrpott und trägt mit seinen originellen Eigenkreationen einen wichtigen Beitrag zum Kulturangebot Wanne-Eickels bei.

Vor über einhundert Jahren wurde das Gebäude, in dem sich heute der Mondpalast befindet, bereits errichtet. In der Vergangenheit diente es stets zur Belustigung der Wanne-Eickeler Bürger: zunächst mit Festen und Tänzen, später dann mit Theateraufführungen. 1974 wurde das Gebäude um einen Anbau erweitert, sodass die Räumlichkeiten fortan auch für Kongresse oder Betriebsversammlungen genutzt werden konnten. Seit 2003 ist Christian Stratmann Besitzer des Hauses, das er nach dem von Friedel Hensch und den Cyprys besungenen „Mond von Wanne-Eickel“ benannte. 2004 war die erste Uraufführung des Theaters, die vom Publikum mit tosendem Applaus und ausverkauften Vorstellungen gewürdigt wurde. Für das leibliche Wohl der Gäste sorgt die Palastkantine im Mondpalast vor und nach den Vorstellungen, die sich auf beste Ruhrpott-Küche spezialisiert hat.

Der Mondpalast ist gut mit dem öffentlichen Nahverkehr zu erreichen.